Servus,

ich bin der Jürgen

Europas Transformations Coach #1

 
außerdem leidenschaftlicher Crossfitter, Steak Esser, Kaffee Genießer, Buch Leser, Sonnenanbeter,  Hobby Psychologe & Hobby Philosoph

 Meine Geschichte 

Mit 21 Jahren war ich kurz davor im Gefängnis zu landen. Ich nahm Drogen und Alkohol in regelmäßigen Abständen zu mir. Ich war dünn und gleichzeitig fett. Ich war schwach und innerlich erledigt. Ich war am Ende. Heute, nur 7 Jahre später, betreibe ich mein eigenes Unternehmen, bin in einer glücklichen Partnerschaft und fitter den je. Ich weiß, dass jede Veränderung möglich ist, weil ich habe es selbst durchgemacht. Ich bin nicht überdurchschnittlich talentiert oder begabt. Ich habe keine besonderen Kontakte oder Genetik. Ich komme aus der unteren Mittelschicht oder aus der oberen Unterschicht.

Wenn ich es geschafft habe, kannst du es erst recht!

2012

Meine Wochenenden waren von Alkohol- und Drogenkonsum sowie Prügeleien geprägt. Unter der Woche legte ich mich mächtig ins Zeug, was die Arbeit anbelangte. Doch ich fühlte eine innere Leere. Ich hatte das Gefühl, nur noch stiller Beobachter meines eigenen Lebens zu sein. Ständig wartete ich auf das nächste Großereignis, um mich endlich wieder spüren zu können.

Damals habe ich als Kfz-Lackierer in einer Werkstatt gearbeitet. An Wochenenden war ich als Barkeeper in verschiedensten Discos bis früh in die Morgenstunden tätig. Kaum hatte ich Freizeit, griff ich zu Alkohol und Drogen und landete schlussendlich in einer Schlägerei - und das nicht ohne Folgen! Oft stand mein Job auf der Kippe, die Beziehung mit meiner damaligen Partnerin litt stark darunter und mir ging es gesundheitlich elendig. Ich war am Ende meiner Kräfte. Die viele Arbeit in Kombination mit Alkohol und Drogen haben definitiv Spuren hinterlassen.

2015

An einem kalten Wintertag zog ich wieder einmal mit meinen Jungs um die Häuser, um Spaß zu haben. Spaß zu haben bedeutete für uns es zu einer Eskalation kommen zu lassen. Von einer solchen war die Rede wenn Blut floss, jemand verhaftet wurde und die Situation massiv außer Kontrolle geriet. An diesem Abend landeten wir in einem kleinen Wiener Club, in dem wir uns, wie jedes Mal, betranken. Noch schienen wir weit von einer Eskalation entfernt zu sein. Es war nicht sonderlich spät, als wir den Club verließen. Gleich nebenan befand sich eine große Disco mit einigen Türstehern, die den Eingang bewachten. Wir beschlossen an ihnen vorbeizumarschieren und wie konnte es auch anders sein, geriet die Situation völlig außer Kontrolle. Der Eingangsbereich verwandelte sich binnen weniger Minuten zu einem regelrechten Schlachtfeld. Wir prügelten uns mit den Türstehern und das solange, bis die Polizei mit mehreren Wägen an Ort und Stelle war, um dem Ganzen ein Ende zu setzen. An diesem Abend wurden sämtliche Autos beschädigt sowie Menschen verletzt. Natürlich (und verdient) führte man mich an diesem Abend in Handschellen ab - nicht das erste Mal, aber das letzte Mal! Da saß ich nun. Nachts alleine in der Zelle. Ich fragte mich, wie es wieder einmal soweit kommen konnte. Am nächsten Morgen wurde ich zum Glück gleich wieder entlassen. Meine Freundin wartete im Eingangsbereich auf mich. Ich konnte mitansehen, wie sie mich anstarrte und ihr gleichzeitig die Tränen herunterkullerten. Sie hatte erst durch einen Anruf von der Polizei von dem Geschehnis Wind bekommen. Die Nacht in der Zelle sowie der Anblick meiner völlig aufgelösten Freundin gaben mir zu denken. Ich wollte dieses Leben nicht mehr weiterführen. An diesem Tag beschloss ich mein Leben komplett umzukrempeln. Ich ließ die Leute, die mir nicht gut taten, hinter mir. Doch ich verspürte nach wie vor die innere Leere.

2018

Wohin nur damit? An einem wunderschönen sonnigen Nachmittag, beschloss ich mir die Netflix Dokumentation "Die Crossfit Games" anzusehen. Rich Froning, ein Herkules, wie aus dem Bilderbuch, der Klettern, Laufen und Gewichte heben kann und dabei noch verdammt gut aussieht. Ich war fasziniert und gefesselt von diesem Anblick und seiner Stärke. Dieses Leben wollte ich auch! Naiv, wie ich damals war, habe ich innerhalb weniger Wochen einen Coach aufgetrieben, der mich in einen Athleten verwandeln sollte. Damals war ich ziemlich leichtsinnig. Ich hatte keine Ahnung wieviel Geduld und Disziplin man an den Tag legen musste, um Rich Fronings Körper besitzen zu können. Auf der anderen Seite half mir meine Naivität, mich selbst zu motivieren und das Beste aus mir herauszuholen. Es war soweit, endlich hatte ich etwas gefunden, das meine Leere füllte: körperliches Training

Von diesem Moment an wendete sich für mich das Blatt, ich stellte meine komplette Ernährung um, lebte gesünder und fitter als je zuvor und hörte auf mich zu hassen und mich stattdessen zu lieben. Man kann zurecht sagen, dieser Sport hat mein Leben zu 180° verändert. 

Heute

Die intensiven Workouts lassen mich endlich meinen Körper und meine Gefühle wieder spüren. Ich habe somit einen gesunden Weg gefunden, meine innere Leere zu kompensieren. Und nicht nur das! Durch das Training wurde mein Interesse für die Trainingsplanung und die Philosophie & Wissenschaft hinter Ernährung & Fitness erweckt und ich beschloss mein eigenes Business aufzubauen. Zudem begann ich über Social Media meine Transformation mit dem Rest der Welt zu teilen. Schon bald erkundigten sich Menschen was mich zu dieser Verwandlung bewegt hat und wie ich es geschafft habe und baten mich, meine Erfahrungen weiterzugeben. Heute fühle ich mich besser denn je! Ich habe das Privileg dutzenden Menschen auf ihrem Weg der Transformation beratend und unterstützend zur Seite zu stehen und zuzusehen, wie sie sich immer wohler in ihrem eigenen Körper fühlen. Für mich gibt es keine größere Genugtuung, als einen Klienten stolz vor dem Spiegel stehen zu sehen und zu sich selbst zu sagen: Ich habe es geschafft!

PS:

Nicht die körperliche Veränderung ist das wichtige sondern dass, was im inneren mit dir passiert. Vielleicht bist du heute unsicher, hast Ängste oder unerfüllte Träume. Wenn du, wie auch ich damals, große Selbstzweifel hast und ein niedriges Selbstwertgefühl, kann ich das sehr gut nachempfinden. Und genau deshalb ist es meine Mission, dir Fitness und Ernährung näher zu bringen. Training ist ein unheimlich unterschätztes Tool für eine innerliche Transformation mit dem großen Vorteil, dass sie auch äußerlich wunderbare Ergebnisse bringt. Was ich dir wünsche, ist ein glückliches & erfülltes Leben. Und lass dir noch eines gesagt sein.

DU HAST ES VERDIENT!

Der wichtigste Schritt für deine persönliche Veränderung ist ein Entschluss.

Fitte Grüße, Jürgen

Hol dir jetzt das Mindset Ebook

Mein gesammeltes Wissen der letzten Jahre habe ich hier für dich zusammengefügt. Hol es dir jetzt.

Let's get Social!